"The Voice"-Star von Fan erschossen

Christina Grimmie wurde bei Autogrammstunde getötet

Die ehemalige "The Voice"-Teilnehmerin Christina Grimmi wurde gestern bei einer Autogrammstunde in Orlando/Florida erschossen. Anschließend brachte sich der Täter selbst um. Die Motive sind völlig unklar.

Bei der US TV-Show "The Voice" belegte Christina Grimmie 2014 den dritten Platz und tourte seitdem durchs Land. Am Freitagabend trat sie laut Polizei mit der Band Before You Exit in Orlando auf. Bei der anschließenden Autogrammstunde zog ein vermeintlicher Fan eine Waffe und erschoss zuerst sie und beging dann Selbstmord. 

Über die Motive der Tat ist nichts bekannt. 

Kurz vor dem letzten Konzert veröffentlichte die Sängerin noch ein Video für ihre Fans auf Twitter.

Blind Audition Christina Grimmie bei The Voice 2014

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlene Themen