Klassik

Eine Auswahl von Klassik-Alben empfohlen von der Tonspion Redaktion. Mit Stream, Video und DownloadNeue Alben im Überblick ►

Honegger: Le Démon de l`Himalaya

Arthur Honegger - Honegger: Le Démon de l`Himalaya

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Exotische Filmmusik aus den 30er Jahren

Der klassisch-moderne Komponist Arthur Honegger war auch einer der einflußreichsten Filmmusik-Komponisten der 20er und 30er Jahre, jedenfalls in Europa. Sein Soundtrack zu "Le Démon de l`Himalaya" ist eine echte Entdeckung.

Haydn: Missa in Angustiis; Symphonie Nr. 103

Joseph Haydn - Haydn: Missa in Angustiis; Symphonie Nr. 103

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Sakrale Musik, die vom Sieg erzählt

Im kommenden Jahr steht die Klassikwelt ganz im Zeichen eines bedeutenden Jahrestags: Am 31. Mai jährt sich der Todestag Joseph Haydns zum 200. Mal. Anläßlich dessen wird einer der genialsten Komponisten aller Zeiten wieder in den Fokus rücken.

Hector Berlioz - Berlioz: L`Enfance du Christ

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Die Weihnachtsgeschichte als großes Oratorium

Das Oratorium "L`Enfance du Christ" steht zu Weihnachten regelmäßig auf den Spielplänen der großen Konzerthäuser. Es schildert die Geschichte der Flucht der heiligen Familie nach Ägypten in sehr schlichten, dabei aber höchst intensiven Tonbildern.

Tschaikowsky: Die Jahreszeiten

Pjotr Tschaikowsky - Tschaikowsky: Die Jahreszeiten

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Der Jahreskreis als Klaviermusik

Zwölf Monate, zwölf bezaubernde kleine Klavierstücke, das ist Pjotr Tschaikowskys Zyklus "Die Jahreszeiten". Obwohl das Stück nur eine relativ simple Auftragsarbeit war, enthalten die Miniaturen alles, was Tschaikowsky an melodischem Charme zu bieten hat.

Bazzini: Works for Violin and Piano

Antonio Bazzini - Bazzini: Works for Violin and Piano

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Koboldstanz und Teufelsgeigerei

Antonio Bazzini war einer der verehrtesten Geigenvirtuosen seiner Zeit, für Jahrzehnte in ganz Europa ein hochberühmter Künstler mit fanatischen Anhängern, also das historische Äquivalent eines Popstars. Seine besten Stücke komponierte er selbst.

Copland: Dance Symphony

Aaron Copland - Copland: Dance Symphony

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Amerikanische Klassik

Aaron Copland war einer der originellsten und eigenwilligsten amerikanischen Komponisten seines Jahrhunderts. Seine von Folklore und Jazz beeinflußte Musik ist sehr rhythmisch, sehr klar - und hält sich meist innerhalb der Grenzen der Tonalität auf.

Strawinsky: Canticum Sacrum etc.

Igor Strawinsky - Strawinsky: Canticum Sacrum etc.

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Zwölftöner mit 70 Jahren

Die Musik Igor Strawinskys war immer extrem modernistisch in ihren Ausdrucksmitteln. Das änderte sich im hohen Alter keineswegs. Im Gegenteil: Mit über 70 Jahren vollzog der Exilrusse den Schritt zur Zwölftonmusik.

Peter Cornelius: Der Barbier von Bagdad

Peter Cornelius - Peter Cornelius: Der Barbier von Bagdad

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Komische Oper aus der deutschen Spätromantik

Peter Cornelius war ein radikaler Verfechter der neuen Wege, die Richard Wagner und Franz Liszt in der Musik gegangen sind und einer der namhaftesten Epigonen dieser "neudeutschen" Kompositionsschule. "Der Barbier von Bagdad" ist sein bekanntestes Werk.

Rudolf Schock - Funiculì, Funiculà

Luigi Denza - Rudolf Schock - Funiculì, Funiculà

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Ein purer Spaß zwischen Klassik und Unterhaltung

Rudolf Schock war einer der berühmtesten Tenöre der deutschen Nachkriegszeit. Und er war einer, der zwischen den musikalischen Welten wandeln konnte. In den historischen Aufnahmen dieser CD zeigt sich, wie vielfältig seine Talente waren.

Franz Schubert: Symphonie No. 8

Franz Schubert - Franz Schubert: Symphonie No. 8

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Groß und zu Herzen gehend

Wie alle Zeitgenossen wähnte sich auch Franz Schubert ganz im mächtigen Schatten Beethovens stehend. Niemand hat damals begriffen, dass Schubert noch zu Beethovens Lebzeiten an einer Symphonie arbeitete, die den größten Werken des Meisters ebenbürtig war.

Benjamin Britten: War Requiem op. 66

Benjamin Britten: War Requiem op. 66

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Ein großes Werk des 20. Jahrhunderts

Ohne Zweifel ist Benjamin Brittens (1913-1976) "War Requiem" eine der wichtigsten Kompositionen der letzten 100 Jahre. Das Riesenwerk von 1961, ein Symbol der Versöhnung nach dem 2. Weltkrieg, schwingt sich in die Höhen von Bach, Mozart oder Brahms auf.

Schubert: Schiller-Lieder

Franz Schubert - Schubert: Schiller-Lieder

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Deutsche Liedromantik par excellence

Franz Schubert und Friedrich von Schiller waren Brüder im Geiste, beide Schöpfer und zugleich auch Vollender der deutschen Romantik in ihren jeweiligen Kunstrichtungen. Entsprechend bedeutend sind viele von Schuberts Schiller-Vertonungen.

Joseph Haydn: Drei Violinkonzerte

Joseph Haydn - Joseph Haydn: Drei Violinkonzerte

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Am Beginn der Wiener Klassik

Joseph Haydn war kein ausgewiesener Spezialist für solistische Orchesterkonzerte. Vermutlich herrschte an dem Hof, dem er diente, einfach kein Bedarf für diese Gattung. Trotzdem zeigen die wenigen existierenden Werke Haydns ganzen Einfallsreichtum.

Händel: Semele

Georg Friedrich Händel - Händel: Semele

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Barockmusik zum Träumen

G. F. Händel (1685-1759) war ein deutsch-englischer Barockkomponist, der es vor allem mit seinen 40 Opern und 25 Oratorien schon zu Lebzeiten zu europaweiter Bedeutung brachte. Ob seine "Semele" Oper oder Oratorium ist, daran scheiden sich die Geister.

Giuseppe Verdi: Messa da Requiem

Giuseppe Verdi - Giuseppe Verdi: Messa da Requiem

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Gewaltiges Testament für einen großen Schriftsteller

In einer extrem stimmungsvoll musizierten und großartig gesungenen Fassung präsentiert der russische Dirigent Semyon Bychkov eine Liveaufführung von Giuseppe Verdis existenzialistisch-gewaltiger "Messa da Requiem".